Leseförderung

Lesen, Lesen, Lesen

Was ist Lesen?

In einem Lexikon ist es so beschrieben: „etwas Geschriebenes ansehen und erkennen, was der Inhalt ist.“

Lesen heißt also: Buchstaben zu erkennen, diese zu Worten zusammenzusetzen, die Bedeutung der Worte zu erfassen, in einen Satz zu fügen und die Sätze schließlich im Kontext zu verstehen.

Lesen erscheint vielen Menschen als Selbstverständlichkeit. Das Lesen lernen jedoch ist ein Prozess, der bereits im Kleinkindalter mit dem Vorlesen beginnt und damit die Lese- und Sprachentwicklung von klein auf fördert. Auch in den ersten Schuljahren gehört das Lesen zu den wichtigsten Fächern und Lerninhalten. Lesen ist unverzichtbar für die Teilhabe an der demokratischen Gesellschaft und für den kompetenten Umgang mit den Informationen, die wir täglich verarbeiten – auch im Internet und anderen modernen Medien. Vor allem aber regt das Lesen das eigene Denken an. Lesen birgt ein großes kreatives Potenzial und belebt die Fantasie. Lesen ist damit die Kulturtechnik, die für die persönliche Entwicklung und kulturelle Bildung entscheidend ist – ein Leben lang!

Lebenslanges Lesen ist dabei nicht nur Pflicht und Übung, sondern soll vor allem auch Freude, Spaß und Unterhaltung vermitteln.

Bibliotheken ergänzen mit ihren Angeboten und Aktionen als wichtiger Bildungspartner die Arbeit der Kindertagesstätten und Schulen und sind Kooperationspartner für Eltern, Kinderärzte, Jugend- und Kulturzentren, Musik-, Sprach- und Volkshochschulen sowie Vereine und Initiativen. Die Förderung der Sprache und des Lesens gehört seit jeher zu den Kernaufgaben öffentlicher Bibliotheken. Entsprechende Buch- und Medienangebote, beginnend mit Vorlese- und Märchenbüchern über Bilder- und Wimmelbücher bis hin zu Hörbüchern und einfachen Sachgeschichten finden sich schon in kleinen Bibliotheken.

Unter dem Motto „Lesespaß aus der Bücherei“ hat das Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz im Rahmen der landesweiten Kampagne „Leselust in Rheinland-Pfalz“ ein modular aufgebautes Stufenprogramm zur Sprach- und Leseförderung für Kinder und Jugendliche von 0-16 Jahren entwickelt, das in Kooperation mit den öffentlichen Bibliotheken im Land angeboten wird. Der LESESOMMER Rheinland-Pfalz ist eine der erfolgreichsten Leseförderaktionen im Land und wichtiger Teil dieses Stufenprogramms. Weitere Informationen zum LESESOMMER finden Sie hier.